Mein mann kann keine entscheidungen treffen

Die Heinestrae entlang, das schummrige Lampengsschen, an Sankt Peter vorbei und die Mnsterstrae rechts ab, ber den von einer Lichtgiraffe der Freiwilligen Feuerwehr unwirklich angestrahlten Holzmarkt, der an diesem Freitag fr den Parkverkehr gesperrt war. Vorbei an den im Kontrast zum frhen Abend grell ausgeleuchteten Schauflchen der schreiend lockenden Lden - nur vor einem groen, mehrfenstrigen Spielwarengeschft mit verfhrerischen Dekorationen und einer glitzernden Erwachsenenwelt in Miniaturen und Nachbauten verharrte er kurz: - Eisenbahnen, wie viele, fuhren nebeneinander, bereinander und darunter - Kopfschttelnd...

Mein mann kann keine entscheidungen treffen

Erwartet nicht innerhalb weniger Minuten/ Stunden eine perfekte Lsung! Dort, wo die herrlich blauen Astern in der Blechbchse stehen, liegt Franz. Sie verbringen sehr viel Zeit damit jede einzelne Entscheidung unter die Lupe zu nehmen, weil sie befürchten die falsche Wahl zu treffen.Jede einzelne Option wird analysiert, abgewogen und hundertmal überdacht bis brauchbare Ergebnisse vorliegen. Aber der Mann war schon zu alt - die Idee, dieser Mustermann auf einer West-Fernost-Kawasacki, heute etwa - wirkte na, ja, was belustigend, eher bemitleidenswert. Ein Mann wie mein Onkel, der mich, bevor ich dann in die Pubertt kam und keine Hosen mehr anziehen wollte, sonntags zu Spritztouren einlud, hinaus zu den Silberseen jenseits der Krickenbecker Hhen. Wieder so beschmt und hilflos, als Klaus damals den feuchten Fleck auf dem Ledersitz seines ganzen Stolzes sah und mich fragte - was konnt ich da schon sagen - ich zeigte auf meinen Hintern... " fragt er mich nach einer Pause, in der ich mich weder in meiner Erinnerung an Verwandte noch in meiner Gegenwart wohl fhle, die Hand wieder am Ges, als Klaus sagte: "Hast du etwas die -? Er benahm sich - ja, selbstsicher, unauffllig in diesem unseren Gastland und htte auch kaum mein Interesse gefunden, wenn er nicht fr einen kurzen Moment in mir, als er mir sein fast klassisches Profil und die haarlose, hohe Stirn zeigte, die Erinnerung an einen Onkel, den Lieblingsbruder meiner Mutter, ausgelst htte, fern aus meiner Kindheit flog's mich an, ein Onkel! Ach, was, nein: Martin natrlich, der Name wollte mir nicht so schnell auf die Zungenspitze rollen; da stockte was im Kpfchen. Ich verlie, wie magisch oder automatisch, in dieser Ebene die Rolltreppe und bemerkte, schrg von oben herabblickend, dass ihm seine lichtgoldschnen Haare, leicht ergraut, in einem deutlichen Wulst, wie eingekerbt, rund um seinen Kopf lagen, als ob sich ein Helm, ein Motorradhelm, noch nachtrglich abzeichnete.

Mein mann kann keine entscheidungen treffen

Eine - Visitenkarte, mit Hotelangabe und Preiskalkulation fr eine Stunde? Ich habe keine Lust, mich anzustrengen, mich durchzudrngen, zu ihnen rberzugehen und die Gerechte zu spielen, die Helferin. Oder was anderes von dem feinen Herrn mit den grauen Schlfen? Sie sind die letzten, die eine pralle Tte mit einem groen Stutenkerl aus der Hand des Vorsitzenden der Stdtischen Werbegemeinschaft erhalten. Hinter ihnen bleiben mehrere Kinder in der Schlange stehen, mit offenen Armen, sie gehen leer aus, betroffen zum heiligen Mann hinaufblickend. Ich fhre ihn auf dem krzesten Weg zum Parkhaus am Ring, von hinten passieren wir das taumelhelle Kaufhaus. Nichts, kein Ring im Beton, kein abgestellter Karton. In meinem Kopf geht der letzte Satz des Fremden im Parkhaus spazieren, die Augen versuche ich vor der Lichtfassade des Rathauses zu schlieen. Eine kurze Erklrung, mehr nicht; ich stottere nicht mehr. 25, steht ein schwarzer Mercedes, ein Dienstwagen, kenntlich am Nummernschild aus der Kreisstadt. Nur die Erinnerung an diesen Sommertag, der Dreck auf dem Soziussitz, mein Scham, ich lief weg, zum Rhein runter. " Ich schaue erst gar nicht hin, worauf mein Mann mit spitzen Fingern und heier Nase zeigt, und winke zum Treppenhaus hoch, zwar enttuscht, aber zielgewiss nach oben. Die schwarz angemalten Ruprechte, zwei stumm grlende Knechte, und die uniformierten Feuerwehrmnner gehen Achseln zuckend zurck zum Reiter und dem Brgermeister, der jetzt ins Mikrophon pustet: "Wie schon seit Jahrhunderten besucht uns heute in unserer schnen Stadt, hier auf dem einladenden Markt -" Ich empfinde nur noch eine Schallwand, eine verzerrte Kulisse aus Gelichter und Geruschen. Analyse-Paralyse ist ein Zustand in dem Menschen Entscheidungen immer wieder neu überdenken und so den Zustand der Untätigkeit schaffen.

  • Gratis partner suchen Hamburg
  • Netdating Næstved
  • Gratis dating Reutlingen
  • Gratis netdating sider Lemvig
  • Dating seiten kostenlos fur manner Berlin
  • Single chat kostenlos Ulm
  • Dating seiten kostenlos für männer Frankfurt am Main

Es wird keine Wahl getroffen, weil diese Leute durch das ständige Analysieren so viele Optionen und Details bedenken müssen, dass sie von der Masse überwältigt werden und überhaupt keine Entscheidungen treffen.

Er ttschelt dem Apfelschimmel den langglnzenden Hals: "Ruh-, ruhig, mein Geselle, mein Koadjutor!

Ich renn hier rum wie gejagt und - und such dich wie bescheuert. " "Dann haben wir ja noch zehn Minuten Zeit, bis sie am Rathaus sind! Ich bin am Rhein, ich sitze auf meinem eigenen Dreck, ich wage nicht, den Onkel anzufassen, wie kann ich mich halten - Der Mann bckte sich hinter dem Pferd, schaute freundlich zu mir auf; der Lrm des Platzes, mit Kommandos und schnen Worten, dringt in mein Ohr.

nein - eher herrschaftlich, eben mannlich, stark, eindrucksvoll. Der Mann stand unentschlossen im silbrig-weiss glnzenden, lichthell aufgeputzten Kaufhaus an einem Verkaufsstand mit Unterwsche, Trikotagen, als ich von der zweiten Etage runter zur Kinderboutique fuhr. Meinen Mann, genervt, treffe ich vor dem von schwlwarmer Heizungsluft durchzogenen Kaufhauseingang. Ich sehe laut und hre scharf seinen letzten Satz, dem ich davongelaufen bin: "Wrden Sie mich denn erkennen, wenn ich unkostmiert beim Umzug mitmachen wrde, in Zivil und zu Fu?

Eine langovale, fast runde Gesichtsflche, mit kleiner Nase und starken Backenknochen; trotzdem gro, ja stattlich, aber kein bisschen unangenehm; herrisch? Fuschaltung, Windschutzschirm, mit grner Sonnenblende. Rollend ins frische Land, auf, zum Rhein, in die Bsche, zu den Wiesen... " Statt verstndlich zu fragen, ich geb mir ja Mhe, reagiere ich doch lieber auf seine Bitte, wiederholt sie, als er sich hinter seinem Pferd beginnt umzukleiden. ) November, mit hellem Lcheln und unter dem Schmirgeln der Reifen aus der Parkhausebene, erscheinen wie im Endlosband eines drhnenden Halleffekts: Der Lrm und die Lichtfetzen trennen sich, vermengen sich aufs neue.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *